Montag, 7. September 2015

MVVM war der Start.

2014 bin ich auf die tolle Idee gekommen, eigentlich müsste ich mich doch mal mit MVVM beschäftigen.

Es gibt dazu das ein oder andere nette Video zum Beispiel von:
Eigentlich hätte ich das ganze auf die "neue" MessageQue von Delphi aufbauen müssen, aber ich dachte es wäre erstmal ne gute Idee das selber zu programmieren.

1. Multicast Threadsave Eventque... Erledigt.

Spätestens wenn man(n) plötzlich alles gekapselt und eine schöne Trennung von GUI und Logik hat, stellt man fest... Bzw. man hat eine regelrechts Abneigung dagegen etwas statisch zu programmieren.

In MVVM wird der View einfach ein ViewModel zugewiesen - das kann natürlich jedes mal ein anderes sein - und daraus ergeben sich von selber viel variable und leistungsstarke Möglichkeiten.

Toll... Und in diese variable Welt soll ich statischen Code eintippen... Wohlmöglich noch fest verdrahtet?

Hierfür muss eine bessere Lösung her.

Und was ist mit den Datenbanken? Eine Serverkomponente aufs Formular? Wohlmöglich dann noch alle Tabellen? Nein... Was ist wenn sich mal etwas ändert oder wenn die Netzwerk-Topologie eine ganz andere Organisation der Serverlandschaft mit sich bringt...

Auch dafür muss eine bessere Lösung her.

Und dann?

Sagen wir mal es gäbe eine Lösung für ein dynamisch zu ladendes Server-Environment und auch ein Framework für die dynamische Verknüpfung der Logiken. Wer will diese ganze Dynamic dann statisch programmieren?

Also braucht man für das ganz noch einen netten Logikeditor.

Und? Sagen wir mal so... Es Funktioniert.